Aktuelles

Pressemitteilung: Dunkelfeld bei Cybercrime muss konsequent aufgedeckt werden

11.11.2019

Zum Bundeslagebild Cybercrime 2018 erklärt der innenpolitische Sprecher der FDP-Fraktion Konstantin Kuhle:

„Die Kriminalität im Internet ist weiter auf dem Vormarsch und hat alleine 2018 einen immensen Schaden von fast 61 Millionen Euro angerichtet. Vor allem das große Dunkelfeld ist ein Problem und muss konsequent aufgedeckt werden. Dafür ist ein erster wichtiger Schritt, dass das Bundeskriminalamt eine eigenständige Abteilung für die Bekämpfung von Cybercrime einrichten wird. Das allein wird aber nicht genügen, um für eine bessere Sicherheit im digitalen Raum zu sorgen. Der Staat darf in diesem Bereich nicht schlechter organisiert sein als das Verbrechen. Deswegen müssen die Strafverfolgungsbehörden stärker dafür sensibilisiert werden, dass von Straftaten im Internet eine hohe Gefahr für jeden Einzelnen, besonders aber auch für Unternehmen und kritische Infrastruktur ausgeht. Für die Aufklärung dieser Straftaten müssen Ermittlungsbehörden und Staatsanwaltschaften mit besseren IT-Systemen ausgestattet werden, um Spuren zu sichern und Täter zu überführen. Um genügend IT-Fachkräfte zu gewinnen, braucht es außerdem ein modernes und attraktives Dienstrecht, das flexible Berufseinstiege ermöglicht.“